Gruppe Bashkowsky

Good Night Buschkowsky Pride!

Rassismus ist überall: Bashkowsky zieht am 15.10. vor das Willy-Brandt-Haus

1 Kommentar

Sigmar Gabriel rollt Heinz Buschkowsky am Montag, dem 15.10. 2012 ab 19:30 Uhr, den roten Teppich im Willy-Brandt-Haus aus. Angekündigt ist eine Lesung mit anschliessender Diskussion, an der
Heinz Buschkowsky, Sigmar Gabriel und Aydan Özoguz, MdB, Stellv. SPD-Parteivorsitzende teilnehmen sollen. Danach werden Brezel & Wein gereicht. Diskutiert werden soll laut Einladung auch über Überfremdungsängste und folgt damit dem Vokabular der rechten Populisten und Wahrheitsinspruchnehmer_innen. Ja, es ist Wahlkampf und möglicherweise erhoffen sich nicht wenige in der SPD durch Heinz Buschkowsky und sein vor Rassismen triefendes Buch hier und da ein paar Prozentpunkte. Die Gruppe Bashkowsky ruft daher für den 15.10. 2012 ab 19 Uhr zu einer Kundgebung vor dem Willy-Brandt-Haus in Kreuzberg auf. Wilhelmstraße Ecke Friedrich-Stampfer-Straße. Direkt gegenüber dem Willy-Brandt-Haus.

Heinz Buschkowsky bereitet mit seinem Buch den Nährboden für rassistische Ideologien und schürt Ressentiment. Erneut wird die Gruppe Bashkowsky dem Wunsch des Bezirksbürgermeisters von Neukölln nachkommen und ihm die rassistischen Passagen aus seinem Buch vorlesen. Wer von euch Willy-Brandt-Puppen aus Pappmache basteln kann, die im besten Fall noch rotieren können, ist hiermit aufgerufen welche herzustellen und am Montag mitzubringen. Bis vor zwei Tagen war es möglich für die Veranstaltung im Willy-Brandt-Haus Karten zu bestellen, aber aus irgendeinem Grund hat die SPD die Reservierung derzeit eingestellt. Offenbar wünscht sich die SPD keine kritische Öffentlichkeit, aber leider kann die Gruppe Bashkowsky der SPD diesen Wunsch nicht erfüllen. Wir widersprechen öffentlich, laut, bunt und empört, denn Rassismus ist überall!

Im Angesicht der aktuellen Anschläge durch Neonazis in Neukölln und auf das knapp südlich davon gelegene Flüchtlingsheim im brandenburgischen Waßmannsdorf, wirkt die Antwort auf die Frage an Heinz Buschkowsky im Interview mit der Zeit, ob es in Neukölln Rassismus geben würde, wie aus dem Handbuch der deutschen Relativierung: “Es gab einige böse Einzelvorfälle. Trotzdem ist es kein dominantes Bezirksthema. In einem Ortsteil gibt es acht, neun polizeibekannte Neonazis, richtige Vollpfosten, die vor Ort ein ausgesprochenes Ärgernis sind” und bezeichnete die Nazis als “verirrtes Protestpotenzial”, das “doch recht bescheiden” sei. In Waßmannsdorf spühten die Täter_innen den Slogan “Rostock ist überall” an die Wand. Einer schreibt ein Buch mit dem Titel “Neukölln ist überall” und will für nichts verantwortlich sein, aber die Wahrheit für sich gepachtet haben und Andere ziehen los und überfallen in der Nacht Flüchtlinge unter der Parole “Rostock ist überall” und glauben gleichfalls im Besitz der Wahrheit zu sein. Auch dagegen erheben wir öffentlich Widerspruch.

Wieder einmal benötigt die Gruppe Bashkowsky für die Durchführung eure tatkräftige Unterstützung. Einerseits durch eure Teilnahme und/oder Verbreitung unseres Aufrufs und anderseits benötigen wir erneut einen Verstärker samt Mikrofon. Dazu 4 bis 6 Freiwillige, die als Ordner fungieren möchten. Stellt Plakate und Transparente her. Lasst eurer Kreativität freien Lauf. Wir freuen uns auf eure Unterstützung. In welcher Form auch immer. Wir sehen uns am 15. Oktober vor dem Willy-Brandt-Haus.

Willy-Brandt-Haus
Wilhelmstraße 141
10963 Berlin – Kreuzberg
U-Bahnhof Hallesches Tor, Bus M 41

About these ads

Ein Gedanke zu “Rassismus ist überall: Bashkowsky zieht am 15.10. vor das Willy-Brandt-Haus

  1. Pingback: Rassismus ist überall: Bashkowsky zieht am 15.10. vor das Willy-Brandt-Haus « Telegehirn

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ photo

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Follow

Erhalte jeden neuen Beitrag in deinen Posteingang.

Schließe dich 3.097 Followern an